Ernährung & Kochen

Zero Waste Rezepte

Zero-Waste Rezepte für den Alltag

Hast du noch Sachen zuhause und weißt nicht, was du damit tun sollst? Wir haben ein paar tolle Rezepte, von Apfelessig bis Vinaigrette, für dich ausgewählt, womit du noch mehr aus deinem Einkauf herausholen kannst.

Hier sind unsere Empfehlungen für dich:

Apfelessig

Isst du gerne Äpfel? Mit diesem Rezept kannst du ganz einfach einen herrlichen Essig aus Apfelkernen und Apfelschalen herstellen.

Zutaten:

  • Schalen und Kerne von 6 großen Äpfeln
  • 1 Esslöffel Zucker
  • ausreichend Wasser, bis die Schalen und Kerne bedeckt sind

Benötigtes Zubehör:

  • 1 großes Glas
  • dünnes Tuch, um die Fermentierung abzuseihen

Zubereitung:

Entferne die Samen von den Kernen und kombiniere die Kerne, Schalen, Wasser und Zucker im Glas, rühre alles zusammen. Wenn der Zucker sich vollständig im Wasser aufgelöst hat, bedecke das Glas mit dem dünnen Tuch.

In den nächsten Tagen rühre die Fermentierung mehrmals täglich um. Nach einigen Tagen sollte die Fermentierung beginnen zu perlen und leicht nach Alkohol zu riechen.

Wenn die Fermentierung richtig zu perlen beginnt, rühre sie einmal täglich um. Rühre die Fermentierung jeden Tag, bis sie sauer schmeckt. Filtere die Kerne und Schalen heraus und kompostieren/werfe sie weg.

Wenn im Essig keine Kohlensäure mehr vorhanden ist, kannst du ihn abfüllen. Bitte überprüfe sorgfältig, dass keine Kohlensäure mehr im Essig enthalten ist, um Explosionen und Abfall zu vermeiden.

Es ist wichtig, dass du den Essig ausstoßst, wenn du Perlen siehst. Der Essig bleibt immer gut und kann in Salaten, Suppen und Vinaigretten verwendet werden.

Bananen Brownies mit nur zwei Zutaten:

Hast du auch oft Bananen, die schon dunkel und überreif zuhause rumliegen? Mit diesem einfachen Rezept kannst du diese Bananen in schmackhafte Brownies verwandeln.

Zutaten

  • 75 Gramm 51% Kakao Schokoladenpulver
  • 3 mittelgroße pürierte reife Bananen (je reifer, desto süßer)
  • (optional) ½ Teelöffel Backpulver

Benötigtes Zubehör

  • Ofenform/Brotbackform

Zubereitung

Mische die pürierte Banane mit dem Kakaopulver (und Backpulver, falls gewünscht), bis alles gut gemischt ist.

Schöpfen Sie die Mischung in Ihre Ofenform oder Brotbackform und backen Sie die Mischung bei 178 Grad Celsius für 15 Minuten oder bis die Brownies vollständig durchgebacken sind. Genießen Sie die Brownies wenn abgekühlt.

Einfaches Brot-Pudding Rezept:

Ein herrliches Dessert, ideal für das Wochenende, um Ihre alten Brotreste zu verwerten. Diese Variante ist leicht in den Zutaten, für stressfreien Genuss.

Zutaten:

  • 4 Tassen altbackenes Brot, gewürfelt
  • 2 Tassen Milch
  • 2 Eier
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt

Benötigtes Zubehör

  • Butter oder Öl fur den Backform
  • Backform

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Die gewürfelten Brotstücke in eine leicht gefettete Backform legen.

In einer Schüssel Milch, Eier, Zucker und Vanilleextrakt vermengen, bis eine gleichmäßige Mischung entsteht.Die Milchmischung über die Brotstücke gießen und sicherstellen, dass alle Brotstücke gut getränkt sind.

Die Backform in den vorgeheizten Ofen stellen und etwa 30-35 Minuten backen, oder bis der Pudding fest und goldbraun ist.Den Brot-Pudding aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen.

Nach Belieben mit Puderzucker bestreuen oder mit einer leichten Vanillesoße servieren.

Frittierte Kartoffelschalen zum Snacken

Kartoffel sind vielfältig und nützen wir in ganz viel Rezepte hier in Deutschland, aber wissen sie das Sie auch Kartoffelschalen essen können? Diesen Rezept nützt Ihren Kartoffelmüll für Knusprigen und gesunde Mittagssnacks

Zutaten

  • Kartoffelschalen
  • Olivenöl
  • Butter
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

Die Schalen der Kartoffeln gründlich waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Anschließend in einer Schüssel mit Öl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver vermengen, bevor sie auf dem vorbereiteten Backblech ausgebreitet werden. Dann für 15-20 Minuten auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen knusprig backen lassen.